Auf einem der Bilder des Labors sind Platin-Nanopartikel in rosa dargestellt (Bild: INE EPFL).

Nanostruktur von Platinkatalysatorschichten

Publiziert

Kryo-Bildgebung und Deep Learning an der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) bringen Licht in Brennstoffzellen-Katalysatorschichten

Dank einer neuartigen Kombination aus kryogener Transmissionselektronen-Tomographie und Deep Learning haben EPFL-Forschende einen ersten Blick auf die Nanostruktur von Platin-Katalysatorschichten geworfen und gezeigt, wie diese für die Effizienz von Brennstoffzellen optimiert werden könnten.
Protonenaustauschmembran-Brennstoffzellen (PEMFC), die für den Einsatz in Elektrofahrzeugen entwickelt werden, stützen sich auf Nanopartikel, so genannte Katalysatoren, um stromerzeugende Reaktionen zwischen Wasserstoff und Sauerstoff auszulösen. Die meisten PEMFC-Katalysatoren enthalten Platin - ein knappes und kostbares Metall. Daher besteht weltweit ein dringender Bedarf an der Entwicklung von Katalysatoren, die bei möglichst geringem Platingehalt möglichst viel Strom erzeugen können.
Die Hersteller integrieren diese Katalysatoren in komplexe Baugruppen, die als Katalysatorschichten bezeichnet werden. Bisher mussten sie dies ohne ein detailliertes Bild der entstehenden Struktur tun, da herkömmliche bildgebende Verfahren fast immer einen gewissen Grad an Beschädigung verursachen.
Vasiliki Tileli, Leiterin des Labors für In-situ-Charakterisierung von Nanomaterialien mit Elektronen an der School of Engineering, hat einen Weg gefunden, diese Herausforderung zu umgehen. Indem sie Katalysatoren und ihre Umgebung bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt mit Hilfe der kryogenen Transmissionselektronen-Tomographie abbildet und die Bilder mit Deep Learning verarbeitet, ist es ihr und ihren Kollegen gelungen, erstmals die Struktur von Katalysatorschichten im Nanomassstab aufzudecken.
"Wir sind noch weit entfernt von PEMFCs ohne Platin, das sehr teuer ist. Kurzfristig müssen wir also die Platinbeladung reduzieren, um diese Technologie für die Massenproduktion tauglich zu machen. Daher ist es wichtig zu verstehen, wie das Platin im Verhältnis zu anderen Materialien in der Katalysatorschicht angeordnet ist, um die für die chemischen Reaktionen erforderliche Kontaktfläche zu vergrössern", erklärt Tileli.
"Deshalb ist es eine grosse Leistung, diese Katalysatoren dreidimensional abzubilden; vorher war es unmöglich, den richtigen Kontrast zwischen den verschiedenen Komponenten der Katalysatorschicht zu erzielen".
Die Arbeit wurde kürzlich in der Zeitschrift Nature Catalysis veröffentlicht.

Bessere Konservierung, höhere Auflösung
Bei der Bildgebung mit der herkömmlichen Elektronenmikroskopie werden die empfindlichen Proben der Katalysatorschichten häufig durch die Elektronenstrahlen beschädigt, wodurch die Materialien schrumpfen oder sich verformen. Indem sie die Bildgebung in-situ bei Kryo-Temperaturen durchführten, konnten Tileli und ihr Team die Morphologie der Katalysatorschicht weitgehend erhalten. Anschliessend nutzten sie einen Algorithmus für maschinelles Lernen, um die Bilder genauer zu entrauschen und zu klassifizieren, wodurch sie eine höhere Bildauflösung als je zuvor erreichen konnten.
Entscheidend war, dass die Wissenschaftler die heterogene Dicke einer porösen Polymerschicht auf den Katalysatoren, des so genannten Ionomers, aufzeigen konnten. Die Dicke des Ionomers hat grossen Einfluss darauf, wie gut die Platinkatalysatoren funktionieren.
"Das Ionomer muss eine bestimmte Dicke haben, damit die katalytischen Reaktionen effizient ablaufen können. Da wir eine vollständige Rekonstruktion der Katalysatorschichten mit begrenzter Beschädigung der Struktur durchführen konnten, konnten wir zum ersten Mal zeigen, wie viel Platin mit Ionomer bedeckt ist und wie dick diese Bedeckung ist", erklärt Tileli.
Solche Informationen könnten eine Goldgrube für Katalysatorhersteller sein, die sie nutzen könnten, um Katalysatoren mit mehr Platinpartikeln herzustellen, die von der richtigen Menge Ionomer bedeckt sind - und die daher optimal funktionieren.
"Der Kryo-Aspekt ist die Schlüsselkomponente dieser Studie. Ionomere sind wie Proteine: Sie sind weich und benötigen Gefrierbedingungen, um ihre Struktur zu stabilisieren und zu schützen", sagt Tileli.
"Ich denke, dass diese fortschrittliche Technik daher nicht nur die Massenherstellung von PEMFCs durch optimierten Platineinsatz erleichtern wird, sondern auch für viele andere materialwissenschaftliche und energetische Anwendungen nützlich sein wird - zum Beispiel für Batteriespeicher, Wasserelektrolyse und Energieumwandlungssysteme im Allgemeinen."

Literatur
Girod, R., Lazaridis, T., Gasteiger, H.A. et al. Three-dimensional nanoimaging of fuel cell catalyst layers. Nat Catal (2023)

EVENTS

Siams

Die Messe der Produktionsmittel der Mikrotechnik

Datum: 16.-19. April 2024

Ort: Moutier (CH)

Hannover Messe

Transfoming Industry Togheter

Datum: 22.-26. April 2024

Ort: Hannover (D)

IFAT

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Datum: 13.-17. Mai 2024

Ort: München (D)

drupa

Weltweit führende Fachmesse für Drucktechnologien

Datum: 28. Mai-07.Juni 2024

Ort: Düsseldorf (D)

ArbeitsSicherheit Schweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 05.-06. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

EPHJ-EPMT-SMT

Internationale Ausstellung für Uhrenindustrie, Mikrotechnologie und Medizinaltechnik

Datum: 11 – 14 Juni 2024

Ort: Genf (CH)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 10.-14. Juni 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

SENSOR + TEST

Internationale Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik

Datum: 11.-13. Juni 2024

Ort: Nürnberg (D)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Rehacare

Die REHACARE ist die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege.

Datum: 25. - 28. September 2024

Ort: Düsseldorf (D)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

W3+ Fair Jena

Europas führende Plattform für Forschung und Innovationskraft

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Jena (D)

Cleanzone

Internationale Fachmesse und Kongress für Reinraumtechnologie

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

VISION

Weltleitmesse für Bildverarbeitung

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

IFAS

Fachmesse für den Gesundheitsmarkt

Datum: 22.-24. Oktober 2024

Ort: Zürich (CH)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

electronica

Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

SEMICON Europa

Europäische Leitmesse für Mikroelektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

VALVE WORLD EXPO

Weltweite Leitmesse für Industrie-Armaturen

Datum: 03.-05. Dezember 2024

Ort: Düsseldorf (D)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

LASER World of PHOTONICS

Weltleitmesse und Kongressfür Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

SINDEX

Schweizer Messe für industrielle Automatisierung

Datum: 02.-04. September 2025

Ort: Bern (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23. - 25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

AQUA Suisse

Die Schweizer Fachmesse für kommunales und industrielles Wassermanagement.

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26. - 27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Bezugsquellenverzeichnis