Computergeneriertes Bild

Die Struktur von Vogelfedern nachahmen

Publiziert

Das neue Material könnte in Batterien oder zur Filtration eingesetzt werden.

Forscher haben ein neues Material entwickelt, das sich von der einzigartigen Struktur der blauen Federn des nordamerikanischen Rotkehl-Hüttensängers inspirieren lässt. Dieses Material weist nicht nur eine ähnliche Struktur wie die Vogelfedern auf, sondern zeigt auch bemerkenswerte Vorteile für diverse Anwendungen.

Die blaue Farbe des Gefieders des Rotkehl-Hüttensängers ist ein Produkt seiner speziellen Federstruktur, nicht von Pigmenten. Die Federn sind durchzogen von winzigen Kanälen mit einem Durchmesser von nur wenigen hundert Nanometern. Diese spezielle Struktur hat das Interesse von Forschern des Labors für weiche und lebende Materialien der ETH Zürich geweckt, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, dieses Material nachzuahmen. Durch eine innovative Methode ist es ihnen gelungen, ein Material zu schaffen, das nicht nur die Struktur der Vogelfedern widerspiegelt, sondern auch praktisches Potenzial aufweist.

Der Ansatz der Naturimitation
ie Wissenschaftler verwendeten einen Polymergummi als Ausgangsmaterial, der dehnbar, formbar und transparent ist. Diesen Gummi legten sie in eine ölhaltige Lösung und behandelten ihn mehrere Tage lang in einem Ofen bei 60 Grad Celsius. Nach dem Abkühlen wurde der Gummi aus der Lösung genommen, und unter dem Mikroskop zeigte sich eine veränderte Nanostruktur, die ähnliche Netzwerkstrukturen wie die Feder des Hüttensängers aufwies. Der Hauptunterschied bestand in der Dicke der gebildeten Kanäle – bei den Vogelfedern etwa 200 Nanometer und beim Gummi 800 Nanometer.

Das zugrunde liegende Prinzip dieser Netzwerkbildung ist die Phasentrennung. Ähnlich wie bei einer Salatsauce aus Öl und Essig, die sich beim Mischen nicht dauerhaft verbinden, können die beiden Materialien getrennt und dann durch Erhitzen und anschliessendes Abkühlen miteinander vermischt werden. Dies führte zur Bildung eines mikroskopischen Kanalnetzwerks im Inneren des Gummis.

Erstautorin Carla Fernández Rico erklärt: "Wir können die Bedingungen so kontrollieren, dass sich Kanäle während der Phasentrennung bilden. Wir stoppen den Prozess, bevor die Phasen vollständig verschmelzen." Diese kanalartige Struktur ähnelt stark den Strukturen der Vogelfedern.

Vorteile und potenzielle Anwendungen
as neue Material ist skalierbar und kann mehrere Zentimeter gross sein. "Im Prinzip kann man ein beliebig grosses Stück gummiartigen Plastik verwenden. Allerdings braucht es dann auch entsprechend grosse Behälter und Öfen", erklärt Fernández Rico.

Diese neue Methode hat das Interesse der Physik-Community geweckt. Mehrere Gruppen kontaktierten die Forscher, um Modelle zur Vorhersage der Ergebnisse und zum Verständnis der grundlegenden physikalischen Prinzipien dieses Prozesses zu empfehlen.

Das Material birgt Potenzial für verschiedene Anwendungen, darunter längere Batterielebensdauer und verbesserte Wasserfiltration. In Batterien könnte das Material den Kontakt zwischen Elektroden durch ein Netzwerk aus miteinander verbundenen Kanälen ersetzen, was zu einer effizienteren Energieübertragung führen könnte. Bei Wasserfiltern könnten diese kanalartigen Strukturen Schmutzpartikel und Bakterien effizient entfernen.

Zukunftsperspektiven für nachhaltige Materialien
Trotz des Potenzials des Materials ist es noch nicht marktreif. Ein wichtiger Faktor ist die Kostenreduzierung der ölhaltigen Lösung. Fernández Rico plant, ihre Forschung auf natürliche Polymere wie Zellulose oder Chitin auszuweiten, die umweltfreundlicher sind als Erdöl-basierte Materialien. Ihr Ziel ist es, diese Materialien funktionaler zu machen und ihr Potenzial auszuschöpfen.

EVENTS

ZHAW-IFM Day

Der IFM-Day der ZHAW findet als Begegnungstag für FM-Ausbildung und FM-Praxis statt.

Datum: 08. März 2024

Ort: Wädenswil (CH)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 19.-21. März 2024

Ort: Stuttgart (D)

Additive Manufacturing Forum

Die Entscheider- und Expertenkonferenz bringt das gesamte Wertschöpfungssystem rund um die additive Fertigung zusammen.

Datum: 20.-21. März 2024

Ort: Berlin (D)

analytica

Leitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica conference

Datum: 09.-12. April 2024

Ort: München (D)

Siams

Die Messe der Produktionsmittel der Mikrotechnik

Datum: 16.-19. April 2024

Ort: Moutier (CH)

Hannover Messe

Transfoming Industry Togheter

Datum: 22.-26. April 2024

Ort: Hannover (D)

IFAT

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Datum: 13.-17. Mai 2024

Ort: München (D)

drupa

Weltweit führende Fachmesse für Drucktechnologien

Datum: 28. Mai-07.Juni 2024

Ort: Düsseldorf (D)

ArbeitsSicherheit Schweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 05.-06. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

EPHJ-EPMT-SMT

Internationale Ausstellung für Uhrenindustrie, Mikrotechnologie und Medizinaltechnik

Datum: 11 – 14 Juni 2024

Ort: Genf (CH)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 10.-14. Juni 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

SENSOR + TEST

Internationale Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik

Datum: 11.-13. Juni 2024

Ort: Nürnberg (D)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Rehacare

Die REHACARE ist die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege.

Datum: 25. - 28. September 2024

Ort: Düsseldorf (D)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

W3+ Fair Jena

Europas führende Plattform für Forschung und Innovationskraft

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Jena (D)

Cleanzone

Internationale Fachmesse und Kongress für Reinraumtechnologie

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

VISION

Weltleitmesse für Bildverarbeitung

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

IFAS

Fachmesse für den Gesundheitsmarkt

Datum: 22.-24. Oktober 2024

Ort: Zürich (CH)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

electronica

Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

SEMICON Europa

Europäische Leitmesse für Mikroelektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

VALVE WORLD EXPO

Weltweite Leitmesse für Industrie-Armaturen

Datum: 03.-05. Dezember 2024

Ort: Düsseldorf (D)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

LASER World of PHOTONICS

Weltleitmesse und Kongressfür Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

SINDEX

Schweizer Messe für industrielle Automatisierung

Datum: 02.-04. September 2025

Ort: Bern (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23. - 25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

AQUA Suisse

Die Schweizer Fachmesse für kommunales und industrielles Wassermanagement.

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26. - 27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Bezugsquellenverzeichnis