Symbolbild

Symbolbild

Nachhaltig produzierte Nanotechnologie

Publiziert

Mais- und Milchproteine können fossile Brennstoffe und Metalle bei der Herstellung von nanostrukturierten Oberflächen ersetzen

Neue Forschungsergebnisse der Linnaeus-Universität eröffnen eine Zukunft mit nachhaltiger produzierter Nanotechnologie, in der begrenzte natürliche Ressourcen u. a. durch Mais- und Milchproteine ersetzt werden können.

Nanotechnologie ist in unserem täglichen Leben fast überall zu finden, auch wenn sie kaum sichtbar ist. Nanostrukturen sind Materialien, die auf atomarer Ebene verarbeitet wurden, um die gewünschten Materialeigenschaften zu erhalten. Sie werden beispielsweise in der Elektronik, der Diagnostik und als Oberflächenbehandlung für Textilien eingesetzt. Die Nanotechnologie ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil des modernen Lebens geworden.

Angesichts der vielfältigen Einsatzgebiete ist es wichtig, ökologisch nachhaltige Produktionsmethoden und Materialien in der Nanotechnologie zu entwickeln. Die heute eingesetzten Produktionsverfahren benötigen oft nur begrenzte natürliche Ressourcen.

"Heute werden Nanostrukturen aus vielen verschiedenen Arten von Metallen und Materialien hergestellt, die aus fossilen Brennstoffen gewonnen werden", erklärt Ian Nicholls, Professor für Chemie an der Linnaeus-Universität.

Nicholls und sein Forscherkollege Subramanian Suriyanarayanan haben nanostrukturierte Oberflächen aus natürlichen Rohstoffen entwickelt, die in Mais, Milch und Flusskrebsschalen vorkommen. Die Studie, die in der Zeitschrift Scientific Reports veröffentlicht wurde, zeigt, dass es möglich ist, nachhaltige Lösungen aus Biomaterialien zu schaffen.

Leicht verfügbare Materialien

Die Forscher untersuchten die Verwendbarkeit von drei erneuerbaren und leicht verfügbaren Rohstoffen: Zein (ein natürlich vorkommendes Protein in Mais), Kasein (eine Art Milcheiweiß) und Chitosan (eine Substanz, die unter anderem in Krebsschalen vorkommt). Die Ergebnisse zeigten, dass leicht verfügbare Biomaterialien wie diese als Rohmaterial für Nanostrukturen verwendet werden können.

Eine Herausforderung bei der Verwendung neuer Biomaterialien ist die Frage, wie die Eigenschaften der Materialien im Laufe der Zeit erhalten werden können. Um darauf eine Antwort zu finden, lagerten die Forscher die Nanostrukturen aus Zein, Casein und Chitosan sechs Monate lang und untersuchten anschließend, wie sich ihre Materialeigenschaften verändert hatten. Vor allem das Maisprotein Zein zeigte stabile Ergebnisse: Nach sechs Monaten waren keine signifikanten Unterschiede in der Qualität der Nanostrukturen zu erkennen, was auf vielversprechende Eigenschaften schließen lässt. Bei den Nanostrukturen, die aus Casein und Chitosan hergestellt worden waren, waren die Ergebnisse dagegen nicht so gut, sie zeigten nicht die gleiche gute Stabilität.

Weitere Forschungsprojekte im Gange

Nichtsdestotrotz weist die Studie auf die Möglichkeit hin, fossile Brennstoffe und Metalle in der Nanotechnologie in Zukunft zu ersetzen. Weitere Forschungsprojekte sind im Gange, um die Möglichkeit der Verwendung erneuerbarer und leicht verfügbarer Rohstoffe weiter zu untersuchen.

"Nanotechnologieprodukte sind von großem Nutzen für die Gesellschaft und es ist sehr wahrscheinlich, dass die Nachfrage in Zukunft steigen wird. Daher ist es sehr wichtig, dass sie ressourceneffizient und frei von fossilen Brennstoffen hergestellt werden können - und wir haben durch unsere Forschung bewiesen, dass dies möglich ist", so Nicholls abschließend.

Quelle:

Suriyanarayanan, S., Nicholls, I.A.; "Making nanostructured materials from maize, milk and malacostraca"; Sci Rep 11, 24420 (2021).

EVENTS

drupa

Weltweit führende Fachmesse für Drucktechnologien

Datum: 28. Mai-07.Juni 2024

Ort: Düsseldorf (D)

ArbeitsSicherheit Schweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 05.-06. Juni 2024

Ort: Zürich (CH)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 10.-14. Juni 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

EPHJ-EPMT-SMT

Internationale Ausstellung für Uhrenindustrie, Mikrotechnologie und Medizinaltechnik

Datum: 11 – 14 Juni 2024

Ort: Genf (CH)

SENSOR + TEST

Internationale Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik

Datum: 11.-13. Juni 2024

Ort: Nürnberg (D)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 18.-19. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

W3+ Fair Jena

Europas führende Plattform für Forschung und Innovationskraft

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Jena (D)

Cleanzone

Internationale Fachmesse und Kongress für Reinraumtechnologie

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

Rehacare

Die REHACARE ist die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege.

Datum: 25.-28. September 2024

Ort: Düsseldorf (D)

IN.STAND

Die Messe für Instandhaltung und Services

Datum: 08.-09. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

VISION

Weltleitmesse für Bildverarbeitung

Datum: 08.-10. Oktober 2024

Ort: Stuttgart (D)

IFAS

Fachmesse für den Gesundheitsmarkt

Datum: 22.-24. Oktober 2024

Ort: Zürich (CH)

ALL4PACK EMBALLAGE

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

electronica

Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

SEMICON Europa

Europäische Leitmesse für Mikroelektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

VALVE WORLD EXPO

Weltweite Leitmesse für Industrie-Armaturen

Datum: 03.-05. Dezember 2024

Ort: Düsseldorf (D)

Additive Manufacturing Forum

Die Entscheider- und Expertenkonferenz bringt das gesamte Wertschöpfungssystem rund um die additive Fertigung zusammen.

Datum: 17.-18. März 2025

Ort: Berlin (D)

LABVOLUTION

Europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows

Datum: 20.-22. Mai 2025

Ort: Hannover (D)

Automatica

Die Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

LASER World of PHOTONICS

Weltleitmesse und Kongressfür Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik

Datum: 24.-27. Juni 2025

Ort: München (D)

SINDEX

Schweizer Messe für industrielle Automatisierung

Datum: 02.-04. September 2025

Ort: Bern (CH)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 16.-18. September 2025

Ort: Basel (CH)

CMS Berlin

Internationale Leitmesse für Reinigung und Hygiene

Datum: 23.-26. September 2025

Ort: Berlin (D)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 23. - 25. September 2025

Ort: Nürnberg (D)

A + A

Messe und Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Datum: 04.-07. November 2025

Ort: Düsseldorf (D)

AQUA Suisse

Die Schweizer Fachmesse für kommunales und industrielles Wassermanagement.

Datum: 26.-27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

Pumps & Valves

Die Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse

Datum: 26. - 27. November 2025

Ort: Zürich (CH)

aqua pro

B2B-Plattform in der Schweiz für Fachkräfte des globalen Wasserkreislaufs

Datum: 04.-06. Februar 2026

Ort: Bulle (CH)

analytica

Weltleitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica conference

Datum: 24.-27. März 2026

Ort: München (D)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 07.-13. Mai 2026

Ort: Düsseldorf (D)

Bezugsquellenverzeichnis